Ich bin sehr ger­ne Lehrer, genau­er gesagt Trainer, oder noch bes­ser Begleiter. Jeder Kurs den ich Leite gibt mir schon wäh­rend­des­sen so unglaub­lich viel. Es ist eine Freude den Schülern zuzu­se­hen wie sie das erst geglaubt unmög­li­che, nach ein paar Tipps mit Leichtigkeit schaf­fen. Sich von Stunde zu Stunde so stark wei­ter­ent­wi­ckeln. Wenn die sel­ben Routen, die in der ers­ten Stunde eine Qual waren, mit einer Selbstverständlichkeit geklet­tert wer­den, und man dazwi­schen frägt, „wo du denn gera­de dei­nen Schwerpunkt hast“, und die Antwort wie selbst­ver­ständ­lich, „Na unterm Griff – e klar“, kommt, weiss ich das ich da irgend­et­was rich­tig gemacht habe, und das die Idee, das Klettern immer Scheitern ist, hier nicht zu trifft.

Ich bin sehr ger­ne Lehrer, Trainer, Begleiter und habe noch kei­ne ein­zi­ge schlech­te Erfahrung dar­in gemacht. Danke an alle die hier mit mir Üben.